Schlagwort: review

Test: Dungeon Siege 3

Obsidian und Dungeon Siege 3? Das passt zusammen? Das passt zusammen! Viele Jahre nach Dungeon Siege 2 bekamen wir endlich einen Nachfolger. Um es gleich zu sagen: Mit den Vorgängern hat es nicht mehr viel gemein. Das Gameplay sowie Art-Design und die Benutzeroberfläche wurden stark verändert. Und nach meinem anfänglichen Zeriss als ich es bei […]

Test: The Bureau: XCOM Declassified

The Bureau XCOM Declassified Cover

Zum einen macht es zumindest kurzweilig Spaß den Aliens den Arsch aufzureißen und mit den Fähigkeiten herumzuexperimentieren, auch wenn diese in der Spielatmosphäre etwas deplatziert wirken. Zum anderen ist das Szenario durchaus interessant und mal etwas anderes, auch wenn es hätte deutlich besser umgesetzt werden könnte. Wer Shooter mag, ist schon mal grundsätzlich nicht falsch beraten.

Test: Home

Home PC Game Steam

Home ist ein weiteres interessantes Spiel aus dem Indie-Sektor. Kurzer Storyabriss: Der Held wacht alleine in einem Haus auf, ohne zu wissen was passiert ist. Während er durch verlassene Szenen stolpert, entfaltet die Story sich Stück für Stück, versucht dem Helden zu helfen, sich zu erinnern und zu zeigen, was überhaupt passierte, ist gleich von […]

Test: The Wolf Among Us

The Wolf Among Us Title

Um es vorweg zu sagen: Das Spiel ist klasse. Ein waschechter Krimi in einem echt ungewöhnlichen, abgefahrenen und WIRKLICH interessanten Setting. Interaktiven Filmen wie z.B. Beyond Two Souls, L.A. Noire oder eben TWAU stehe ich grundsätzlich skeptisch gegenüber, weil sie zu wenig Möglichkeiten ihres eigenen Mediums (Computerspiel) nutzen. Wenn TWAU also nicht ein so verdammt […]

Test: Gunpoint

Gunpoint Game PC

Noch ein kleines, aber feines Indie-Spiel, welches sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Die Geschichte wird nicht gerade spannend dargestellt, da sie nur über Dialoge zwischen den einzelnen Missionen/Levels getragen wird. Dennoch ist sie auf dem Papier interessant, da wir “zufällig” am falschen Ort zur falschen Zeit sind und man uns für einen Mord dran […]

Test: The Cat Lady

The Cat Lady

    Wow, wirklich, wow. Gameplay-technisch anspruchsvoller als ein To The Moon, da es tatsächlich “adventureöse” Züge hat, Gegenstände kombiniert und benutzt werden müssen, ebenso wie der eigene Hirnschmalz. Die Rätsel sind aber keines falls sinnlos, zu abgedroschen oder halten einen zu lange auf. Das Spiel ist unglaublich düster, sowohl Art-Design als auch der Score, […]

Test: Demonicon – Das Schwarze Auge

Die Geschichte beginnt mit der Suche nach Cairons Schwester Calandra, die das Flüchtlingslager vor der Stadt Warunk verließ um einen Kannibalen nachzustellen. Kurz nachdem unser Held seine Schwester aufspührt und nach zahlreichen Kämpfen verarztet, vermischt sich deren Blut und weckt in beiden eine magische Gabe hervor. Zurück im Flüchlingslager soll Calandra mit einem hochwohlgeborenen verheiratet […]

Test: Blood Knights

Blood Knights ist eines der Spiele, für das man vermutlich nie mehr als zehn Euro bezahlen würde. Zum Glück kostet es auch gar nicht mehr! Dennoch kann ich nicht sagen, dass ich nicht unterhalten wurde und irgendwie fühlt sich das ganze wie eine Short Story an: Wir werden mitten ins Spielgeschehen geworfen und das Spiel […]

Test: Bound by Flame

Unser Held Vulcan gehört einer Söldner-Gruppe an, die angeheuert wurde um einen Magier-Bund dabei zu beschützen, ein magisches Ritual durchzuführen, was den Vormarsch so genannter Eislords mit ihren Horden von Untoten aufhalten soll. Das Ritual wird jedoch gestört und eine dämonische Entität fährt in unseren Helden, die fortan sein Denken und Handeln teilweise beeinflusst. Es […]