filben's blog

Reviews, Features, Screenshots

Tank Rush vs. Teamarbeit: Welche Rolle spielen Strategien in E-Sport-Spielen?


E-Sportler: Sie sind die Besten der Besten, haben Stunde um Stunde an ihrem PC gesessen, um sich mit den besten Teams der Welt messen zu können, haben schlaflose Nächte damit verbracht, sich das Spiel einzuprägen und sich mental auf den großen Tag in der Arena vorbereitet, wo sie vor einem Millionenpublikum beweisen müssen, was sie können. Doch was hebt die besten Spieler und Teams von den anderen ab? Welche Bedeutung haben Strategien und Taktiken bei den Turnieren und Spielen im E-Sport?

Tank Rush: Kann ein kleiner Vorteil den Unterschied machen?

Es ist oft nur eine Sekunde, die den Unterschied macht. Vielleicht schafft es ein Team in einer schwierigen Situation besser zu reagieren als ein anderes, vielleicht ist ein Spieler nur einen Tick zu langsam. Da es um millionenschwere Jackpots und einen Platz ganz oben an der Spitze im E-Sport geht, können sich Teams nicht darauf verlassen, dass ihre Gegner einen wichtigen Moment verschlafen oder sich nicht gut auf diesen Moment im Stadion vorbereitet haben. Jeder einzelne Spieler, der einen Platz in einem der Stühle auf der Bühne ergattert hat, weiß genau was er oder sie tut.

Durch Strategien versuchen sich E-Sportler einen Vorteil zu verschaffen. Auch Hobbyspieler, die in Spielen weiterkommen möchten, wenden sie an. Einige Spieler schwören zum Beispiel auf Tank Rushing. Den Gegner in Echtzeit-Strategiespielen mit Panzern zu überraschen und sich dadurch einen Vorteil zu verschaffen, kann durchaus gelingen, aber die Strategie ist so riskant, dass man genau wissen muss, was man tut. In World of Tanks (circa 2011) schützen sich Spieler normalerweise, indem sie ihre Truppen aufteilen und an mehreren Stellen platzieren. Die Idee, mit einer großen Gruppe von Panzern möglichst früh im Spiel anzugreifen, noch bevor der Gegner die Chance hat, sich richtig zu wappnen und seine Verteidigung aufzubauen, klingt nicht schlecht, kann aber genauso gut schiefgehen. Geht es schief, kann das das schnelle Aus bedeuten. Geschickte Spieler, die Erfahrung haben und entschlossen genug sind, können den Spieß schnell umdrehen. Tank Rushing stammt übrigens aus dem Spiel Command & Conquer: Alarmstufe Rot aus dem Jahr 1996, wo der Begriff das erste Mal erwähnt wurde. Heutzutage ist der Begriff Zerg Rush aus Starcraft beliebter, drückt im Grunde jedoch das Gleiche aus.

Bei einem Tank Rush ist der Verlust außerdem oft viel zu hoch. Wird die Anzahl der besiegten Panzer nicht richtig verteilt oder weiß ein Spieler nicht genau, wie er am besten angreift, können zu viele Panzer verloren gehen und sich negativ für ihn auswirken. Es kann sich lohnen, bei einem Rush nicht anzuhalten, sonst scheitert der ganze Plan oft schnell. Dennoch macht es jeder Spieler anders und was für den einen funktioniert, funktioniert vielleicht nicht so gut für den anderen. Auf der anderen Seite macht Camping mit dem gesamten Team auch wenig Sinn. Das bedeutet oft, dass das gesamte Team in die Ecke gedrängt wird und nur einen Bruchteil der Karte einnimmt. Das kann dann schnell gefährlich werden.


Teamarbeit geht bei den Pros über alles

Obwohl viele auf Tank-Rush-Taktiken schwören, gibt es viele Spieler, die sich ausschließlich auf gute Teamarbeit konzentrieren und Tank Rush links liegen lassen. Bei den Profis geht nichts über gute Teamarbeit. Ein gutes professionelles Team ist stark und kann ausgezeichnet zusammenarbeiten. Je besser der Zusammenhalt, desto besser die Chancen auf den Sieg. Ein starkes Team vernachlässigt nie einen seiner Spieler. Gute Spieler schaffen es sogar, sich gegenseitig zu helfen, ohne sich dabei vorher zu verständigen. Die Spieler kennen sich so gut, dass sie genau wissen, wie ihre Teamkollegen spielen, wann sie Hilfe brauchen und wie sie ihnen helfen können.

Während sich die Spieler oft auf den Zusammenhalt im Team konzentrieren und natürlich so viel üben wie sie nur können, arbeiten die Trainer von Profiteams oft daran, eine gute Strategie zu entwickeln, um die Gegner zu besiegen. Die meisten Trainer kennen die Spiele unheimlich gut und sind selbst ehemalige Spieler. Beim League of Legends Team SK Telecom T1 zum Beispiel, das seit 2003 eine Reihe von Spielen gewonnen hat, arbeitet mit gleich drei hervorragenden Trainern. Sowohl kkOma (Kim Jeong-gyun) und PoohManDu (Lee Jeong-hyeon) spielten League of Legends auf professioneller Ebene. L.i.E.S (Choi Byoung-hoon) ist schon seit 2008 Trainer des Teams und besitzt eine Menge Erfahrung. Gute Teamarbeit ist auch einer der Gründe, weshalb Faruk “pita” Pita das von Betway gesponsorte Team Ninjas in Pyjamas erneut betreut, das er im Jahr 2014 zu einem großen Sieg mit $100,000 beim ESL Köln geführt hat. Pita bringt neben langjähriger Erfahrung mit dem Team auch seine eigene Erfahrung als CS:GO Spieler mit ein. NiP war übrigens eines der ersten Teams, die Trainer eingestellt haben, um das Geschehen im Blick zu behalten. Team Liquid, das von vielen großen Sponsoren wie Monster Energy und Twitch unterstützt wird, wird von dem Mann angeführt, der den Clan im Jahr 2000 selbst gegründet hat: Victor „Nazgul“ Goossens ist selbst ein ehemaliger StarCraft-Spieler und hat es geschafft, eines der besten Teams der Welt aufzubauen.

Während Tank Rush also eine ziemlich riskante Strategie ist, ist ein gutes Teams für den langfristigen Erfolg an der Spitze des E-Sports wesentlich. Ohne ein starkes Team, das sich gegenseitig unterstützen kann, geht nichts. Auch für Hobbyspieler und natürlich für aufstrebende Profi-Gamer kann es sich bezahlt machen, seine ganze Kraft in den Aufbau einer richtig guten Mannschaft zu stecken.

Kommentar verfassen

filben's blog © 2017 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Schließen